AAM-2 DE 48

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Digital T.E.N.S.-/E.M.S

Kombinations-Gerät

Das AAM-2 DE 48  ist ein akkubetriebener, kombinierter Schmerz- und Muskelstimulator mit 10 integrierten Programmen. 

Dieses Gerät wurde nach neuesten Erkenntnissen von Ärzten, Physiotherapeuten und Ingenieuren entwickelt. Mit diesem Gerät wollen wir Ihnen eine Alternative bei der Schmerzbekämpfung zu den nicht immer nebenwirkungsfreien Medikamenten anbieten. Elektrische Impulse sind nach bisherigen medizinischen Erkenntnissen von Nebenwirkungen vollkommen frei. 

 

Schmerzen sind immer ein Warnsignal akuter Entzündungen und Verletzungen. Diese können oft durch Medikamente mit allen ihren eventuellen Nebenwirkungen gelindert werden. Sehr oft werden als Folge daraus immer noch stärkere Medikamente benötigt, deren eventuelle Nebenwirkungen dann auch höher sind. Dies kann unter Umständen sogar zur Medikamentensucht und somit zu eventuellen Schädigungen anderer Organe führen. Deshalb sollte immer überlegt werden, ob Medikamente vor allem bei chronischen Schmerzen das geeignete Therapiemittel sind. Als Alternative bietet sich für die Behandlung von Schmerzen die transkutane Nerven- bzw. Muskelstimulation an. Bei dieser Art von Behandlungen sind bisher keine Nebenwirkungen bekannt. 

 

Die körpereigenen Mechanismen zur Schmerzlinderung werden durch T.E.N.S./E.M.S- Stimulation aktiviert. Die Aktivierung kann auf verschiedene Arten vorgenommen werden.

  1. Kontinuierliche, schwache elektrische Impulse können dazu führen, dass die Nerven die Schmerzsignale nicht mehr an das Gehirn weiterleiten. Dadurch wird das Schmerzempfinden unterdrückt.

  2. Durch die schwachen elektrischen Impulse werden körpereigene morphinähnliche Substanzen verstärkt freigesetzt.

  3. Durch E.M.S. - Therapie werden zu schwachen Muskeln auftrainiert und somit die behandelten Muskeln gestärkt. Eine gut trainierte Muskulatur entlastet die Sehnen und Bänder.

  4. Durch T.E.N.S-/E.M.S Behandlungen wird die Durchblutung angeregt und der Gewebestoffwechsel gefördert.

Um Schmerzen normal empfinden zu können, produziert jeder menschliche Körper permanent Endomorphine. Zur Linderung chronischer Schmerzen wird aber eine höhere Dosis an Endomorphinen benötigt, als der Körper aktuell produzieren kann. Deshalb muss die Produktion derselben aktiviert werden. Alles was der Körper selbst produziert ist gesünder, als was ihm künstlich zugeführt wird.

 

Elektronische Impulse beruhen auf gezielter Stimulation von Nerven und Muskeln. Jeder einzelne Intervallimpuls löst eine Muskeltätigkeit aus, als wäre gezielt ein Befehl vom Gehirn gegeben worden. Diese elektronischen Impulse sind vollkommen ungefährlich und angenehm und die Stromstärke jedes einzelnen Ausganges kann sehr fein eingestellt werden. Die Frequenzen und Impulsdauer können entsprechend den vorgesehenen Therapien eingestellt werden. Bei der Intervalldauer und -pause können Sie bei den E.M.S Behandlungen unter zwei Variationen wählen.

 

Auf Grund der direkten und indirekten Wirkung der Impulse von diesem Gerät können bei folgenden Problemen sehr gute Behandlungserfolge erzielt werden:

 

- Brachalgien

- Cephalgien

- Neuralgien

- Periarthritis

- Schulter-Arm-Syndrom

- Amputationschmerzen

- Metastasenschmerzen

- Muskelverspannungen

- Trigeminus

 

Seit 01.01.2004 gelten die gesetzlichen 

Zuzahlungsbestimmungen

 

PZN: 041103 98    

 

HMV: 09.31.03