zurück      „Klingelsystem“ Enuresis Alarm Standard   „MO3 Standart“  

   

 

Ihre Anfrage per E-Mail:

stammler.med@gkmed.de

 

Erfolgreich gegen Bettnässen ohne Medikamente:


Bettnässen (Enuresis) kommt bei Kindern häufiger vor als man glaubt: Rund 10 % aller 7jährigen und 5 % aller 10jährigen sind betroffen. Eine sehr erfolgreiche Behandlungsmethode gegen Enuresis ist die sogenannte aparative Therapie, z. B. mit dem
Enuresis-Alarm-Standart. Das Kind lernt hierbei, seine Blase zu kontrollieren und das ganz ohne Medikamente.

Training für die Blase:

In den meisten Fällen ist nächtliches Bettnässen keine Krankheit oder psychische Störung. Nur der Lernprozess der Blase ist verzögert. Kinder lernen normalerweise zwischen dem 2. und 5. Lebensjahr, ihre Blase zu kontrollieren. Im Schlaf ist das aber gar nicht so einfach und muss erst geübt werden. Das Enuresis-Alarm-Standart hilft dem Kind dabei: Wenn die ersten Tropfen den Sensor des Gerätes erreichen, wird blitzschnell Alarm ausgelöst, so dass das Kind aufwacht und den Harnfluss noch unterbrechen kann. Ist das häufiger passiert, wird schließlich das Gefühl der vollen Blase selbst zum Alarmsignal. Das Kind wacht selbst rechtzeitig auf.

Viele hilfreiche Funktionen:  

Das Enuresis-Alarm-Standart besteht aus einem Alarmgerät, das am Schlafanzug befestigt wird, und einem Sensor an der Unterhose. Das Gerät hat eine weiche, runde Form, so dass es beim Schlafen nicht stört. Das Wecksignal besteht aus 8 verschiedenen Tönen, damit sich das Kind nicht an ein Signal gewöhnt. Um den Alarm abzustellen, muss man den Sensor abtrocknen. Mogeln ist also nicht möglich. Der Sensor des Enuresis-Alarm-Standart ist abnehmbar und einfach zu reinigen.   

Ein Vorteil des M03 Standart ist:  

Die Anwendung erfolgt mit der eigenen, gewohnten, bereits vorhandenen Unterwäsche des Kindes. Zusätzliche Anschaffungskosten für Ersatzunterhosen fallen weg.

PZN: 0131 7348